Achtung: Diese 7 Signale können auf Diabetes hinweisen

Diabetes wird auch als Zuckerkrankheit bezeichnet. Menschen, die unter Diabetes leiden, sind nicht mehr in der Lage das Hormon Insulin zu produzieren. Hierdurch steigt der Blutzucker stark an. Da dieser Zucker vom Körper nicht mehr als Energiequelle aufgenommen werden kann, treten unterschiedliche Symptome auf. Wie erkennt man aber, dass man unter Diabetes leidet? Hier lernst du 7 häufige Warnsignale kennen, die dein Körper abgibt.

  1. Oft durstig

An einem warmen Tag, nach anstrengendem Sport oder einer langen durchtanzten Nacht, wird man sich sicherlich nicht wundern, wenn man ordentlich Durst hat. Obwohl ausreichend zu trinken sehr wichtig ist, muss man sich bei den oben beschriebenen Ursachen für Durst aber keine Sorgen machen. Wenn man aber feststellt, dass man häufig großen Durst hat, ohne dass hierfür ein offensichtlicher Grund zu erkennen ist, kann dies ein Zeichen sein, dass etwas nicht in Ordnung ist. Wenn man Diabetes hat, wird der Zucker im Blut nicht mehr abgebaut. Dieser Zucker wird Feuchtigkeit anziehen, was zu dem beschriebenen Durst führt.

  1. Pinkeln

Viel zu trinken und dadurch oft zur Toilette zu müssen, hängt natürlich zusammen. Wer viel trinkt muss auch viel Pinkeln. Bei Diabetes ist das jedoch nicht nötig. Weil so viel Glukose im Blut vorhanden ist, die somit viel Wasser bindet, werden die Nieren viel mehr Feuchtigkeit durchlassen als normalerweise. Hierdurch wird man häufiger pinkeln müssen.

Auf der nächsten Seite wirst du die nächsten 5 Warnsignale kennenlernen, die dein Körper abgibt, wenn du unter Diabetes leiden solltest.